Montag, 27. Februar 2012

Und eines Tages wirst du merken, dass es dir nicht mehr gefällt, so zu sein. Du wirst versuchen, alles besser zu machen. So wie früher. Früher, als es schön war. Du wirst deine Wohnung umdekorieren, du wirst zum ersten Mal in ein Möbelgeschäft gehen und auf ein rotes Sofa zugehen und eine blaue Lampe. Du wirst mit Yoga anfangen und dir Freundinnen suchen, um sie zum Kuchen essen einzuladen. Plötzlich gefällt es dir wieder, von Männern angeguckt zu werden, vielleicht schaffst du es sogar, dich berühren zu lassen, ohne zusammen zu zucken. Dann wirst du denken, du hast es geschafft und wirst dem Mann ein kleines süßes Lächeln zuwerfen, das ihn gleich dazu bringt, dich noch mehr zu küssen.
Und eines Tages wirst du merken, dass du nichts rückgängig machen kannst. Du wirst niemals mit deinem Kind im Meer baden gehen können, weil der Strand voll mit Touristen ist und du vom Bauchnabel bis zu den Knien dicke Narben hast. Und mit 35 wird dir dein Arzt sagen, dass du keinen Sport mehr machen darfst, da deine Knochen zu geschädigt sind. Dein Mann muss dich immer öfter spät in der Nacht ins Krankenhaus bringen, weil deine Organe nicht mehr mitspielen und du bist, obwohl du immer allen zeigen wolltest, wie stark du allein sein kannst, immer mehr auf die Hilfe von anderen angewiesen. Du wünschst dir schon längst nicht mehr, die Dünnste zu sein, weil dein Mann deine Kurven viel lieber mag und du willst auch nicht mehr sterben. Aber du hast dem Tod zugelächelt und nun ist er in dich verliebt und ihm ist es auch egal, ob du einen Mann und eine kleine Tochter hast, er ist fasziniert von dir und wird dich nicht mehr loslassen.
Und du wirst es bereuen, dass dir das alles egal war.

Kommentare:

  1. yea yea. find ich auch *_*
    ich find das hammer schön o: :)
    lalalalal.
    sag mal, wo wohnst du eigentlich o: ?
    wenn du mir das sagen willst :D
    kann ja sein das ich dein 744stalker bin und dich immer und überall beobachte o.o

    AntwortenLöschen
  2. oh nein, ich bin gerade so geflasht, der text ist so wunderschön und am ende so traurig :( du schreibst soo gut

    AntwortenLöschen
  3. ich hab den link zu diesem post gerade als kommentar auf einem blog hinterlassen, wirklich so bewegend. und danke ♥ vielmals!

    AntwortenLöschen
  4. fenja vespermann :-)
    aadde mich :D

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt hab ich Tränen in den Augen...

    AntwortenLöschen
  6. HÄ ? ich hab keine anfrage bekommen . schick mal deinen link .

    AntwortenLöschen
  7. Ja, kann man. Oben in der Navbar müsste die Funktion "Folgen" vertreten sein. :)

    AntwortenLöschen
  8. so viel wahrheit auf einmal.
    du öffnest einem die augen.
    wunderbar geschrieben

    AntwortenLöschen
  9. wow der text ist toll uind geht mir grade nah.. musste grade an die ganzen essgestörten pro anas denken die es ja auch so toll finden sich halb tot zu hungern-.--

    AntwortenLöschen
  10. Habe ihn in meinem Blog mit deiner Verlinkung gepostet, hoffe es ist okay.
    Wenn nicht, sag einfach bescheid, dann lösche ich den Artikel.

    AntwortenLöschen
  11. Ich kann leider keine Kommentare auf deinem Blog machen, aber natürlich ist das okay für mich :)

    AntwortenLöschen
  12. du bist einfach unglaublich. und es ist erschreckend, weil es uns allen irgendwann genau so gehen wird. <3

    AntwortenLöschen
  13. Hi, you have very awesome blog :D. I am now following. I hope you can check out mine and follow: http://the-proverbs.blogspot.com Thanks for your time, God bless!

    AntwortenLöschen

Danke ♥