Sonntag, 1. Mai 2011

Sobald ich die Tür hinter mir zugemacht hab höre ich es, die Stimme die mir zuflüstert. 'Ich hab lange auf dich warten müssen, wo warst du heut so lange?' Ich hab versucht zu flüchten, bin raus, hab was mit Freunden unternommen, doch selbst da lässt das Monster mich nicht in Ruhe. Es sitzt die ganze Zeit in meinem Kopf, hat sich dort breitgemacht, lässt mich keine Minute vergessen, dass es zu Hause auf mich wartet und mit ihm die Einsamkeit, von dem es sich ernährt. Jede Nacht träume ich, jedesmal hat es mit der Realität zu tun, als ob mein Kopf mein Leben nimmt und es umkrempeln will. Ich weiß nicht mehr, was Traum und Wirklichkeit ist und möchte es auch nicht wissen. Immer habe ich gedacht, dass ich immer noch zurück gehen kann, das ich alles ändern könnte wenn ich wollte. Doch das Monster hat in meinem Kopf Besitzt ergriffen, lässt mich nicht mehr allein denken, hat mir jedes Gefühl geraubt, kontrolliert jeden Gedanken, denkt es wäre lustig mich zu ärgern, entweder es nimmt mir jeden Gedanken oder es erschlägt mich mit ihnen. Ich bin ihm hilflos ausgeliefert, alle haben sich von mir abgewandt, oder ich mich von ihnen, ich weiß es nicht mehr, ich weiß gar nichts mehr. Ich habe keine Kraft mehr. Ich wünsche euch allen, dass ihr wieder gesund werdet, dass es euch besser geht, dass ihr euer Monster besiegen könnt, aber ich kann einfach nicht mehr.

Kommentare:

  1. das gefällt mir auch nicht.
    wenn wir groß sind, werden wir gesund.
    kann man dich bei facebook finden?
    ich mag mehr mit dir schreiben.
    http://www.facebook.com/pages/Georgia-May-Jagger/122169901154428?sk=photos#!/profile.php?id=100000333390812

    :***

    AntwortenLöschen
  2. du kämpfst gefälligst, hast du gehört? das musst du nicht alleine tun, aber du kämpfst!

    AntwortenLöschen
  3. Als ich das gelesen habe ist mir eine Träne runtergelaufen.. ehrlich.

    AntwortenLöschen
  4. vielen dank, liebes ;*

    "Immer habe ich gedacht, dass ich immer noch zurück gehen kann, das ich alles ändern könnte wenn ich wollte." ich verstehe dich so sehr. aber der text hat mich zu tränen gerührt. kämpfe. bitte. kämpfe. wir werden alle kämpfen, aber geh du mit uns <3

    AntwortenLöschen
  5. Noch jemand, der keine netten Stimmen im Kopf hat...
    Kämpfe, bitte, versuche es, ich bin zwar letzte Mensch, der andere zum Kämpfen animieren kann, aber, bitte, lass dich nicht kaputt machen.

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Smilla, ich kenn dich nicht und du mich nicht, aber das macht ja nichts. Nur einen Ratschlag kann ich dir als 35jährige geben:

    Eine Medaille hat nicht nur 2 Seiten, sondern auch noch eine dritte - den Rand.

    Versuch doch mal dort, deine Balance zu finden. Und achte aufs Detail.

    Gundi

    AntwortenLöschen

Danke ♥